Logopädische Praxis
Marga Lüdenbach
staatl. gepr. Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin

 

 

Willkommen

Praxis

Person

Arbeitsweise

Angebot

Kosten

Kontakt

Anfahrt

Links

Impressum

 

border

 

 

Arbeitsweise

Die Logopädie
ist eine wissenschaftliche, medizinisch-therapeutische Fachdisziplin. In dieser geht es um die Wiederherstellung der zwischenmenschlichen Kommunikationsfähigkeit von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Sprach-, Sprech-, Stimm-, Schluck- oder Hörbeeinträchtigungen. Zu diesem Ziel führen Prävention, Beratung, Diagnostik, Therapie und Rehabilitation.

In logopädischen Einrichtungen
können verschiedene zugelassene Berufsgruppen tätig sein:
- Logopäden
- Staatlich geprüfte Atem-, Sprech- u. Stimmlehrer (Schule
  Schlaffhorst-Andersen)
- Staatlich anerkannte Sprachtherapeuten
- Medizinische Sprachheilpädagogen
- Diplom-Sprechwissenschaftler
Den Patienten steht die freie Wahl der zugelassenen Heilmittelerbringer zu.

Staatl. gepr. Atem-, Sprech- u. Stimmlehrer /ASSL (Schule Schlaffhorst-Andersen)
sind sowohl medizinisch-therapeutisch als auch pädagogisch-künstlerisch ausgebildet. Grundlage für beide Bereiche ist die seit über einem Jahrhundert bewährte und erfolgreich angewandte, ganzheitlich orientierte Methode von Clara Schlaffhorst (1863-1945) und Hedwig Andersen (1866-1957).
In deren Blickfeld steht der Mensch als einzigartiges Individuum, mit all seinen derzeitigen Erfahrungen, Bedürfnissen, Zielen und Möglichkeiten. Kernstück der Methode Schlaffhorst-Andersen ist unter anderem die Wechselwirkung von Atmung, Stimme, Stimmung und Bewegung, sowie die Regenerationsförderung durch kreisende, schwingende und rhythmische Bewegungen, Atemtechniken und Tönen, die individuell variiert und störungsspezifisch eingesetzt werden.
Die Methode, vom Forschergeist ihrer Begründerinnen inspiriert, zeichnete sich von Anfang an durch ihre Offenheit für eine stetige und lebendige Weiterentwicklung aus.
Daher erachten wir es als selbstverständlich, uns regelmäßig fortzubilden und neueste Erkenntnisse aus den Bereichen Medizin, Pädagogik, Entwicklungspsychologie und Lernpsychologie in unsere Arbeit mit einzubeziehen.